Allgemein

Jeder der drei Gruppenräume hat einen Nebenraum, der es ermöglicht, individuell mit den Kindern zu arbeiten. Zudem steht ein Raum für differenziertes Arbeiten zur Verfügung, der auch für gruppenübergreifende Angebote genutzt wird.
Die unter 3-jährigen Kinder werden zunächst in der "Mäusegruppe" betreut.
Die Spielmaterialien, Räumlichkeiten und Abläufe sind speziell auf diese Altersgruppe abgestimmt, damit es den Kindern einen leichteren Einstieg in den Kindergartenalltag ermöglicht.

 

Die Bewegungshalle steht für regelmäßiges Turnen und Tanzen zur Verfügung. Außerdem finden dort regelmäßig gruppenübergreifende Angebote statt, wie z. B. die MuSiTa, Musik-Workshops, die Proben des Schuki - Chor u.v.m.

 

Ein Schlafraum mit qualitativ hochwertigen Betten gibt den jüngeren Kindern die Möglichkeit, einen Mittagsschlaf zu machen, um sich vom anstrengenden Kindergartenvormittag auszuruhen.

 

Beim letzten Umbau ist ein Matschraum entstanden. Neben einer Fußbodenheizung zum Wohlfühlen bietet er einen großen Wandspiegel und eine riesige Duschwanne, die auch als Planschbecken genutzt werden kann.

 

Im neuen Waschraum wurden zwei extra kleine Toiletten installiert, die den Kleinsten den Übergang zum Trocken werden erleichtern. Zudem stehen zwei große Wickelbereiche zur Verfügung.

Die Sternengruppe

Unser Rollenspielbereich:

 

Ob Kinderarzt, Poststation, Kaufladen, Bauarbeiter oder Katzenmama...

Jeden Tag finden Kinder die Möglichkeit im Rollenspielbereich Situationen aus dem Alltag nachzuspielen. Oft werden Themen aufgegriffen,welche die Kinder gerade besonders beschäftigen. Zum Beispiel " der Arztbesuch" oder "das Einkaufen". Im Rollenspiel lernt das Kind sich in andere Personen oder Situationen hineinzufühlen. Es schlüpft in verschiedene Rollen, ist mal Vater oder Mutter, Polizist/in oder Busfahrer/in. Die Kinder nehmen verschiedene Sichtweisen ein und erleben Situationen aus anderen Perspektiven. Auch das Sozialverhalten wird geübt. Im gemeinsamen Rollenspiel müssen Kinder untereinander kommunizieren, Kompromisse eingehen, sich über die Rollenverteilung und den Verlauf der Handlung einigen. Kinder lernen sich in eine Gruppe einzufügen, tolerant zu sein, aber auch eigene Ideen und Vorstellungen miteinzubringen.  Dabei lernen Kinder miteinander aber auch voneinander, indem sie sich gegenseitig beobachten. Sie üben sich darin Regeln zu lernen und einzuhalten.

Die Sonnengruppe

Türme bauen oder Reihen bilden sind erste Bauerfahrungen der Kindern. In unserem Bau- und Konstruktionsbereich haben die Kinder die Möglichkeit, Erfahrungen mit unterschiedlichen Bau- und Konstruktionsmaterialien zu sammeln, wie z. B. Legosteine, Naturmaterialien, Stöcker und Kastanien. Hierbei werden die feinmotorischen Fähigkeiten entwickelt und gefördert. Die Kinder erleben Spaß und Freude am Gestalten und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beim Zählen der Bausteine oder dem Ordnen der Kugeln nach Größe und Farben werden erste Erfahrungen mit den Grundlagen der Mathematik und Physik gemacht. Im gemeinsamen Miteinander entwickelt sich die Sozialkompetenz, indem Bauideen gemeinsam besprochen und umgesetzt werden, oder Absprachen mit anderen Spielpartnern getroffen werden. Durch unsere "Baukarten" die jedes Kind besitzt, lernen sie gegenseitige Wertschätzung und Achtsamkeit. Da Gebautes stehen bleiben kann und am nächsten Tag erweitert oder weiter gespielt wird. Wir bieten den Kindern ausreichend Raum und immer wieder unterschiedliches und wechselndes Material an, um Ideen und die Kreativität zu fördern. Wir als pädagogische Fachkräfte begleiten die Kinder in ihrem Tun und geben gegebenfalls Anregung und Impulse.

Die Blumengruppe

Der Kreativbereich profitiert von unserer Grundidee, dass Kinder in einer vorbereiteten Umgebung zum Experimentieren, Forschen und Entdecken angeregt werden. Durch das Bereitstellen verschiedener und interessanter Materialien ermöglichen wir ihnen, sich individuell und an den eigenen Bedürfnissen orientiert, zu entfalten und sich auszuprobieren. Die Ausstattung des Kreativbereichs berücksichtigt die Entwicklung und die Interessen der unterschiedlichen Alterstrukturen unserer Kinder.

Unter "Materialien" verstehen wir nicht nur künstlerische Werkstoffe wie Farben, Papier und Kleister. Wir bieten den Kindern zudem auch Materialien des alltäglichen Lebens und Naturmaterialien an, mit denen sie kreativ arbeiten können, die sich verändern und entfremden lassen, welche zu kreativen Prozessen auffordern und anregen.

In diesem Bereich können die Kinder ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen. Sie üben sich im sachgerechten Umgang. Malen und Gestalten sind ein wesentlicher Beitrag zur ganzheitlichen Förderung des Kindes. Es fördert die Grob- und Feinmotorik, die eigene Darstellung von Räumlichkeiten. Hier werden kreative Prozesse der Kinder durch eine anregende Umgebung und eine offene und wertschätzende pädagogische Haltung gefördert und unterstützt.

Weitere Räumlichkeiten

Der Außenbereich

Das Außengelände ist in mehrere Spielbereiche aufgeteilt, die durch Buchenhecken umsäumt werden. Vorhanden sind:

 

  • großer Sandkasten
  • extra große Sand- und Buddellandschaft
  • Matschanlage
  • große Nestschaukel
  • Turnstangen
  • Barfußpfad
  • Schaukel
  • zwei Spieleholzhütten
  • Rodelhügel
  • Spielturm mit Rutsche und Kletterwand
  • Spielehügel mit Rutsche, Tunnel und Rampe
  • großes, ebenerdiges Trampolin
  • riesige Auswahl an Sandspielzeug
  • große Auswahl an Fahrzeugen (z. B. Dreirad, Laufrad, Taxi-Dreirad, ...)
  • verschiedene Spielzeuge (z. B. Springseile, Stelzen, Pedalo, ...)