#healthy, alles Zucker oder was?

Während unseres Projektes haben die Kinder viele Sachen erlebt. Wir haben geschaut, wie viel Zucker die Lebensmittel haben, die zum Teil auch auf dem Frühstückstisch zu sehen sind, wir haben Smoothie´s, Obsalat, Müsli und Brot hergstellt, wir haben ein zum Thema passendes Bewegungsangebot durchgeführt und vieles mehr.

Einen Teil können Sie hier nachlesen.

 

 

Wie viel Zucker hat....

Am Anfang des Projektes haben wir verschiedene Lebensmittel untersucht.

Wir wollten wissen, wie viel Zucker steckt in den Sachen.

Die Kinder wurden anfangs gefragt: " Was glaubst du, wie viele Zuckerwürfel sind in diesem Glas Nutella?" Viele Kinder antworteten eins oder zwei.

Das es wirklich so viele waren, überraschte die Kinder sehr.

Man hört ab un zu die Kinder sagen, dass sie bestimmte Sachen nicht mehr so oft essen wollen, denn viel Zucker ist ungsund!

 

Wir haben Smoothie´s gemacht

Zusammen mit den Kindern haben wir Smoothie´s hergestellt und auch probiert.

Die meisten Kinder waren sehr begeistert. Einige meinten Mittags beim abholen:

"Mama, wir müssen einkaufen, ich möchte auch Zuhause Smoothies machen"

Das Rezept gibt es in unsere Rezeptesammlung!

Wir haben Obstsalat gemacht

Einige Kinder haben für alle Obstsalat hergestellt.

Die Kinder waren sehr stolz auf sich, dass sie schon selber Obst klein schneiden konnten.

Das Rezept findet ihr in unsere Rezeptesammlung!

Was ist Gesund und was ist weniger Gesund

Gemeinsam mit den Kindern haben alle Gruppen Plakate gestaltet.

Zusammen wurde geschaut, was ist Gesund und was ist nicht ganz so Gesund.

 

Mit der Hilfe einer Etagerie wurde den Kindern auch die Ernährungspyramide erklärt.

Gar nicht so leicht, die Lebensmittel richtig einzusortieren.

 

Rezeptesammlung und Ernährungsführerschein

Zum Ende des Projektes bekommen alle eine Rezeptesammlung, denn es wurden auch nicht nur Smoothies und Obstsalat probiert, sondern auch Brot gebacken und Müsli selber hegestellt.

Die Rezeptesammlung wird bald hochgeladen!

Zudem bekommt jedes Kind einen Ernährungsführerschein. Dieser wird auch später noch gezeigt!